Unser Engagement für die Umwelt

Ökologisches Engagement

Das Unternehmen Silvadec nutzt eine Technologie, bei der Holzmehl und -späne in der Herstellung von Dielen für Fassadenverkleidungen, Umzäunungen und Terrassen aus UV-beständigen und von für den Außengebrauch bestimmtem unverrottbarem Verbundholz recycelt werden.

Es handelt sich dabei um ein ökologisches Verbundholz aus zwei Dritteln Holzmehl und einem Drittel Polyethylen hoher Dichte (HDPE).

Silvadec hofft durch das Angebot von Produkten mit tropenholzähnlichen Eigenschaften die Auswirkung des Vertriebs solcher Holzarten auf die massive Entwaldung zu reduzieren und mit seinen Mitteln zum Erhalt der tropischen Wälder beitragen zu können.

Das Material erfüllt die Erwartungen seiner Kunden, die nach wie vor Produkte fordern, die einfach zu handhaben, langlebig, pflegeleicht und umweltfreundlich sind. Es ist für den Außenbereich hervorragend geeignet.

Ökologische Produkte

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Rohstoffauswahl. Das Silvadec®️-Verbundholz besteht aus recycelten Rohstoffen: Trotz eines beträchtlichen Produktionsvolumens wird für die Herstellung kein Baum gefällt, da wir mit Holzmehlen eines bretonischen Sägewerks arbeiten.

Es ist ferner zu 100 % wiederverwertbar: Als französischer Hersteller führt Silvadec ein Programm zum Recycling von Silvadec®️-Verbundholzabfällen durch: Ecobox by Silvadec.

Unsere Produkte sind langlebig und erfordern keinerlei Behandlung.

Herstellung von umweltverträglichem Verbundholz

Silvadec ist erster französischer Hersteller von PEFC-zertifiziertem Verbundholz. Dieses europäische Label garantiert dem Verbraucher, dass das Holz oder die Holzerzeugnisse, die dieses Label tragen, aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen.dgaln_a__couleur-web

Ein sauberes Produkt:

  • Es setzt keine giftigen Stoffe frei (ohne Formaldehyde oder PVC).
  • Es enthält keine Schwermetalle.
  • Es zeichnet sich durch eine äußerst geringe Emission von flüchtigen organischen Verbindungen aus: Klassifizierung A+.
  • Es ist langlebig und erfordert keine Behandlung.

ISO 14001 Zertifizierung und Unterstützung durch die Agentur ADEME

Die Produktionsstätte von Silvadec wird als für den Umweltschutz eingestufte Anlage (I.C.P.E) klassifiziert und hält sich an strenge umwelttechnische Normen. Das Engagement von Silvadec geht mit dem Erhalt der ISO 14001 Zertifizierung im Jahr 2014 noch weiter. Die Norm ISO 14001 baut auf der Rechtsgrundlage des Landes auf und ist somit in Frankreich äußerst anspruchsvoll. Mit diesem freiwilligen konsequentem Vorgehen demonstriert Silvadec seinen Willen, gegen das Greenwashing zu kämpfen und unterstreicht die Glaubwürdigkeit seiner Umweltengagements.

Das Unternehmen  Silvadec führt ferner eine ökologisch verantwortungsvolle Politik, die darauf abzielt, seine Auswirkungen auf die Umwelt durch fortwährende Verbesserungen zu reduzieren.

Die Umweltpolitik von Silvadec wird durch die Agentur für Umwelt und Kontrolle des Energieverbrauchs, ADEME, unterstützt, die das unverrottbare Silvadec®️-Verbundholz als hervorragende Alternative zur Verwendung von Tropenholz anerkannt hat, das einen Beitrag zur Reduzierung der massiven Entwaldung leistet.

Das Joint Venture „C2J“ – im Dienst einer nachhaltigen Entwicklung

C2J entstand 2014 als Joint Venture mit Josso, dem bedeutendsten Sägewerk in der Bretagne, das in unmittelbarer Nähe zum Sitz von Silvadec gelegen ist.logoc2j-web Ziel ist das Recycling von Nebenprodukten des Sägewerks (Holzspäne und -mehl) als Holzmehl für die Herstellung der WPC-Dielen von Silvadec. Für Silvadec ist somit die Herkunft seiner Holzmehle transparent und das Unternehmen kann die durch den Rohstofftransport entstehenden CO2-Emissionen minimieren. Durch die Stärkung seiner wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Investitionen durch C2J handelt Silvadec ganz im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Vorteile dieser vertikalen Integration:

  • Das Unternehmen kannn durch das transparente Rohstoffangebot sowohl einen Volumen- als auch einen Qualitätszuwachs gewährleisten.
  • Durch die Gewährleistung kurzer Wege verkleinert das Unternehmen seinen CO2-Fußabdruck.
  • Stärkung der lokalen Wirtschaft durch Schaffung von 8 Arbeitsplätzen

Durch die Stärkung seiner wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Investitionen durch das Joint Venture „C2J“ handelt Silvadec ganz im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Chronologischer Überblick

– 2017: Anerkennung der ökologischen Dimension und nachhaltigen Entwicklung von Silvadec-Produkten durch das Singapore Green Building Council (SGBC).
Silvadec erhält vom Singapore Green Building Council (SGBC) die höchste Auszeichnung, die jemals an einen Verbundholzhersteller vergeben wurde.
Das Singapore Green Building Council (SGBC) ist eine Organisation zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung im Bausektor. Es bewertet Bauprodukte nach ihren Umwelteigenschaften.

2016: Start des Eco-Box-Programms durch Silvadec.

Auszeichnung ORPLAST (Objectif Recyclage Plastiques (etwa: „Ziel: Kunststoffrecycling“)): Silvadec wird durch die Agentur ADEME und das Ministerium für Umwelt, Energie und das Meer für seine Aktivitäten in bedeutenden Projekten im Zusammenhang mit der Einbindung von recyceltem Polyethylen bei seinem Herstellungsverfahren im Sinne einer Kreiswirtschaft und dem Ressourcenerhalt ausgezeichnet.

2014: Einrichtung eines Umweltmanagementsystems gemäß der Norm ISO 14001. Erster unabhängiger Hersteller von mit der ISO 14001 zertifiziertem Verbundholz in Europa. Einrichtung des Recyclingprogramms Silvabiobag. Gründung von C2J

– 2013: Das Unternehmen erhält zum ersten Mal das insbesondere im Export anerkannte Umweltlabel GREENLABEL.

Patenschaft für die Licence für angewandte Wissenschaften, Ökologie und Gesellschaft an der UBS (Universität der südlichen Bretagne).

– 2011: PEFC-Zertifizierung – Silvadec ist erster Hersteller von PEFC-zertifiziertem Verbundholz in Europa

– 2008: Ermittlung der Kohlenstoffbilanz und Analyse des Produktlebenszyklus‘

– 2005 : Preis für „nachhaltige Entwicklung“

Gold-Trophäe für Ökoprodukte und Umweltaktivitäten der Fachleute im Gartenbaubereich

– 2004: Schuleinrichtung Nicolas Hulot pour la Nature et l’Homme (Schule für die Natur und den Menschen)

Erste HQE-Baustelle (HQE: „hohe Umweltqualität“)

– 2001: Silvadec, das Silvadec®️-Verbundholz ist entwickelt – ein zu 100 % wiederverwertbares und durch die Agentur ADEME unterstütztes Produkt