Silvadec gehört zu den ORPLAST-Preisträgern

Am 1. Juli 2016 präsentierte Ministerin Ségolène Royal die Liste mit den 68 Preisträgern, der durch die Agentur ADEME und das Ministerium für Umwelt, Energie und das Meer gemeinschaftlich ins Leben gerufenen Einrichtung ORPLAST („ Objectif Recyclage PLASTiques“ (etwa: „Ziel: Recycling von Kunststoffen“). Die aus den 140 Bewerbungen ausgewählten 68 französischen Unternehmen aus dem Kunststoffsektor erhalten insgesamt eine Summe von 15 Millionen Euro zur Förderung der dauerhaften Integration recycelter Kunststoffe.

Silvadec ist einer der drei Preisträger aus der Bretagne und wird somit für seine Bereitschaft belohnt, die recycelten Kunststoffe im Sinne des Ressourcenschutzes den fabrikneuen Kunststoffen vorzuziehen. Das Unternehmen reagierte auf die Aufforderung der ADEME zur Einreichung von Projektvorschlägen vom Januar und stellte dabei seine fortwährenden Anstrengungen bei der Verfahrensadaptation in der Herstellung in den Vordergrund. Das Unternehmen bekräftigt somit durch sein Handeln im Sinne einer Kreislaufwirtschaft erneut sein Umweltengagement. 

Silvadec wird künftig umfangreich bei seiner Zielsetzung der Förderung von Recycling und im Kampf gegen Verschwendung unterstützt und durch Investitionsbeihilfen, Unterstützung bei der Versorgung mit recycelten Kunststoffen, Hilfen für Machbarkeitsstudien und Tests etc. gefördert.